Amazon – ein Synonym für Wachstum

Mit einem Umsatzsprung um 33 % gegenüber Vorjahresquartal überzeugt der Gigant und begeistert neben den Kunden weiterhin die Investoren.

Regelmäßig erscheinen hier die Monatsberichte unseres Fondsmanagements

Oktober 2017

Wenn es immer höher läuft …

spricht man im Börsenjargon von Rallye. Traditionellerweise erwarten Investoren seit jeher eine Jahresschlussrallye, die in der Regel im November mit dann stärker steigenden Kursen einsetzt. In diesem Jahr steigen die Aktienkurse seit Jahresbeginn, vor allem in den USA gleichsam ohne nennenswerte Korrekturen. Folgt nun noch einmal eine Beschleunigung? - Während DAX (15,2 %) sowie die großen US-Indices S&P500 (15,0 %) und Dow Jones (18,3 %) per Ende Oktober bereits sehr starke Ergebnisse im laufenden Jahr erzielt haben, kann der führende US-Technologieindex Nasdaq100 mit einem Wertzuwachs von 28,5 % überzeugen. Unverändert sind es die hochkapitalisierten Giganten wie Apple, Microsoft und vor allem Amazon und Alphabet, die ihre Investoren mit boomenden Geschäften und entsprechend großen Umsatzzuwächsen gegenüber Vorjahr erfreuen (Amazon + 33,7 %, Alphabet + 23,7 %). Rückenwind haben die Märkte ungebrochen auch von der Notenbankfront. So hat Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank das Programm der EZB zum Aufkauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren um neun Monate verlängert. Das monatliche Kaufvolumen wird zwar von 60 auf 30 Milliarden Euro halbiert, aber gleichzeitig werden die Ankäufe bis mindestens September 2018 durchgeführt. Die EZB erneuert darüber hinaus ihr Versprechen, die Leitzinsen in der Eurozone noch „weit über“ das Ende des Anleihekaufprogramms auf dem aktuellen Rekordtief zu belassen. Damit dürften Zinserhöhungen noch in weiter Ferne sein. In diesem Umfeld haben sich die wirtschaftlichen Eckdaten (Arbeitslosenquote, Einkaufsmanagerindices) sichtlich verbessert. Die wirtschaftliche Expansion geht jedoch einher mit wachsender Unzufriedenheit in breiten Teilen der Bevölkerung, was sich in den Abstimmungsergebnissen bei politischen Wahlen oder auch am Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien zeigt. 

Der CONCEPT Aurelia Global …

erreicht im Berichtsmonat ein Kursplus von 0,6 %. Bei einem insgesamt sehr schwankungsarmen Verlauf erhöht der Fonds das positive Ergebnis seit Jahresstart 2017 auf 12,5 %.Der Fonds profitiert von Kurszuwächsen seiner Technologietitel (Wirecard, Paypal, Amazon). Belastend wirkt eine vorgenommene Aktienabsicherung auf den DAX. Wir gehen jedoch weiterhin davon aus, dass die Kapitalmärkte keine Jahresendrallye starten bevor nicht noch einmal eine Korrektur eingesetzt hat. Die Gold- / Silberpositionen werden leicht reduziert. Grundsätzlich halten wir unsere Positionierung im Edelmetallsektor strategisch für unverzichtbar.